Ein „kleines“ Weihnachtswunder eines Feuerwehreinsatzes:


Einsatzkategorie: Brandeinsatz > Wald / Flächen
Einsatzart: Brandeinsatz
Einsatzort Details:

Maria Anzbach Robert Stolzgasse
Datum: 15.12.2019
Alarmierungszeit: 18:24 Uhr
Einsatzbeginn: 18:28 Uhr
Einsatzende: 20:00 Uhr
Alarmierungsart: Sirene + Pager
Einsatzleiter: HBI Josef Ertl
Mannschaftsstärke: 18
eingesetzte Kräfte :

FF Maria Anzbach
  • Kommandofahrzeug
  • Rüstlöschfahrzeug
  • Kleinlöschfahrzeug
  • Tanklöschfahrzeug
Polizei Neulengbach
    Brandeinsatz

    Einsatzbericht :

    Am 15.12.2019 wurde die FF Maria Anzbach mittels Sirene und Pager zu einem Brandeinsatz mit den Stichworten Flurbrand/Komposthaufenbrand in die Robert Stolzgasse alarmiert.

     

    Ein aufmerksamer Nachbar hatte Brandgeruch und einen Feuerschein wahrgenommen und ist diesem auch nachgegangen. Er bemerkte im Garten des Nachbarn, dass der Komposthaufen lichterloh brannte und alarmierte umgehend die Feuerwehr via Notruf.

     

    Die FF Maria Anzbach rückte mit allen Fahrzeugen und insgesamt 18 Frau/Mann zur Einsatzstelle aus.

    Beim Eintreffen bot sich den Einsatzkräften folgendes Bild: Aus unbekannter Ursache war ein Komposthaufen hinter dem Wohnhaus in Brand geraten. Ein daneben sich befindlicher Baum stand ebenfalls in Brand. Daneben aufgeschichtetes Holz hatte ebenfalls bereits zu brennen begonnen. Unter schwerem Atemschutz wurde die Brandintensität rasch mit einem C-Rohr gebrochen und der Brand gelöscht. Der Komposthaufen musste noch auseinander geräumt werden, um sämtliche Glutnester auch ablöschen zu können. Zusätzlich wurde auch ein Blecheimer mit heißer Asche gelöscht. Anschließend wurde noch mittels Wärmebildkamera alles nachkontrolliert. Da in unmittelbarer Nähe noch ein zweiter aufgeschichteter Holzstoß war, ist es nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn der Nachbar nicht so vorbildlich reagiert hätte und den Feuerwehrnotruf abgesetzt hätte.

     

    Die Bewohner des Hauses waren zum Zeitpunkt des Vorfalles nicht zu Hause. Außer dem Komposthaufen und dem angebrannten Holz ist kein Sachschaden entstanden bzw. konnte Schlimmeres verhindert werden.

     

     

     

     

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder

     

    Ein starkes Team
    für unseren Ort.

     

     

    ERREICHBARKEIT

    HBI Josef Ertl (Kommandant)
    Handy 0664 / 187 17 60

    HBI Harald Jokl (Stellvertreter)
    Handy 0660 / 54 44 255

     

    E-Mail an das Kommando
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!