Person in Notlage


Einsatzkategorie: Technischer Einsatz > Person in Notlage
Einsatzart: Technischer Einsatz
Einsatzort Details:

Gschwendt
Datum: 10.08.2018
Alarmierungszeit: 12:39 Uhr
Einsatzbeginn: 12:40 Uhr
Einsatzende: 14:06 Uhr
Alarmierungsart: Sirene + Pager
Einsatzleiter: HBI Josef Ertl
Mannschaftsstärke: 31
eingesetzte Kräfte :

FF Maria Anzbach
  • Kommandofahrzeug
  • Rüstlöschfahrzeug
  • Kleinlöschfahrzeug
  • Tanklöschfahrzeug
FF Unter-Oberndorf
    ASBÖ Altlengbach
      RK Neulengbach
        Polizei Neulengbach
          Technischer Einsatz

          Einsatzbericht :

          Am  10 August 2018, um 12:39 Uhr, wurden die Freiwilligen Feuerwehren Maria Anzbach und Unter-Oberndorf mittels Sirenen und Pager zu einer Person in Notlage nach Gschwendt alarmiert.

          Die bereits vorab alarmierten Rettungskräfte und die Exekutive waren bereits vor Ort.

           

          Da anfänglich große Unklarheit über den Vorfallsort herrschte, war es äußerst schwierig diese Person zu finden. Angeblich war ein Reiter von seinem Pferd gestürzt und habe sich verletzt.

           

          Nach einiger Zeit wurde die Person in einem unwegsamen Teil des Waldes in Richtung Buchbergwarte gefunden und sofort wurden der Notarzt und Rettungssänitäter zur verunfallten Person mittels privaten Geländefahrzeug gebracht.

           

          Noch immer war es nicht möglich die genaue Örtlichkeit, wo sich die verunfallte Person befand, auszumachen. Erst nachdem sich der Einsatzleiter der Feuerwehr, ebenfalls mit einem Geländewagen zum Verunfallten hatte bringen lassen, war es mögliche weitere Einsatzkräfte gezielt zum Ort des Geschehens zu befehlen.

           

          Darnach konnte unverzüglich mit den Rettungsmaßnahmen begonnen, der Verunfallte mittels Korbschleiftrage und privatem Geländewagen zur oberhalb befindlichen ca. 300 m entfernten  Straße gebracht und mittels Rettungsauto ins Krankenhaus abtransportiert werden.

           

          Die Zusammenarbeit zwischen Exekutive, Rettungsorganisationen und Feuerwehren hat hervorragend funktioniert.

           

          Dank der Handyortung durch die Exekutive konnte die Unfallstelle relativ genau eingegrenzt werden.

           

           

           

           

           

          sonstige Informationen

          Einsatzbilder

           

          Ein starkes Team
          für unseren Ort.

           

           

          ERREICHBARKEIT

          HBI Josef Ertl (Kommandant)
          Handy 0664 / 187 17 60

          HBI Harald Jokl (Stellvertreter)
          Handy 0660 / 54 44 255

           

          E-Mail an das Kommando
          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!