Sicherheit geht vor bei der Feuerwehr Maria Anzbach

MARIA ANZBACH / Nach dem großen Premierenerfolg im Jahr 2005 und einem Jahr Vorbereitungszeit war es am Sonntag endlich wieder soweit. Der große Sicherheitstag brachte auch diesmal wieder zahlreiche Besucher auf das Gelände der Feuerwehr. Neben den Blaulichteinsatzkräften, stellten der NÖ Zivilschutz, die Rettungshunde NÖ, die Nationalbank, der ARBÖ und die Akutteams der Rettung den Gästen ihre Arbeit vor. Kdt. Josef Ertl durfte bei der von den Besuchern viel gelobten Veranstaltung auch Bgm. Karin Winter, LAbg. und Bgm. Martin Michalitsch, BR Johann Ertl, EBR Gerhard Hajek und BR Georg Schröder begrüßen.

Was passiert, wenn es denn passiert?

Wie fühlt sich ein Aufprall mit 10 km/h an? Wie reagiert man richtig, wenn die heimische Küche in Flammen aufgeht? Ist der Alkomat wirklich so schwer zu "bedienen" und woran erkennt man denn nun wirklich Falschgeld? Auf all diese Fragen bekam man am Sonntag bei dem großen Sicherheitstag in Maria Anzbach eine fachkundige Antwort und durfte ganz nach dem Motto "Probieren geht über studieren" zum Teil auch selbst aktiv werden. Wenn man dann gelernt hatte, wie man reagiert, wenn es passiert, konnte man sich mit einem Helikopterflug über Maria Anzbach belohnen.

(Quelle: Bezirksblätter Neulengbach/Wienerwald 29./30. August 2012)

Ein starkes Team
für unseren Ort.

 

 

ERREICHBARKEIT

HBI Josef Ertl (Kommandant)
Handy 0664 / 187 17 60

OBI Harald Jokl (Stellvertreter)
Handy 0660 / 54 44 255

 

E-Mail an das Kommando
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!