Hilfe für gehörlose und hörbehinderte Menschen

Wie funktioniert der Notruf für Gehörlose und Hörbehinderte?
Der Gehörlosennotruf 0800 / 133 133 ist eine österreichweit einheitliche und gebührenfreie Rufnummer, um mittels Faxgerät über das Telefon-Festnetz sowie mittels SMS vom Mobiltelefon Notrufe abzusetzen. SMS, die an diese Rufnummer gesendet werden, werden in FAX konvertiert. Außerdem besteht auch die Möglichkeit via E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! einen Notruf abzusetzen.
Jeder Notruf, der auf diese Weise abgesetzt wird, läuft in der Landesleitstelle der Wiener Polizei (eine Einrichtung in der Landespolizeidirektion Wien) ein. Von dort aus werden unverzüglich die erforderlichen Maßnahmen gesetzt und die benötigten Einsatzkräfte (egal ob Polizei, Rettung, Feuerwehr, Pannendienste) verständigt und zum Ort der Hilfeleistung dirigiert.

ERREICHBARKEITEN DES GEHÖRLOSEN-NOTRUFS
mittels FAX/SMS:
0800 / 133 133
mittels E-MAIL:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Welche Angaben muss der übermittelte Gehörlosen-Notruf beinhalten?

  • "Ich bin Gehörlos"
  • Ihr Name
  • Ihre Telefonnummer (für eventuelle Rückfragen via FAX oder SMS)
  • Ortsangabe, wo Sie sind (bitte so genau wie möglich)
  • Welche Hilfe Sie benötigen (Polizei, Rettung, Notarzt, Feuerwehr, Bergrettung, ÖAMTC, ARBÖ,...)
  • Was passiert ist (Unfall, Überfall, Gewalt, Skiunfall, Feuer, Bergunfall,...)

Ein starkes Team
für unseren Ort.

 

 

ERREICHBARKEIT

HBI Josef Ertl (Kommandant)
Handy 0664 / 187 17 60

HBI Harald Jokl (Stellvertreter)
Handy 0660 / 54 44 255

 

E-Mail an das Kommando
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!